feld:schafft

feld-Schule

Woher kann ich Gemüse beziehen, außer vom Supermarkt? Wie schmeckt abgelaufenes Joghurt? Was passiert mit all dem zu großen oder zu kleinen Gemüse? Was mache ich mit altem Brot, damit es nicht im Müll landet? Kann ich die Blätter von Radieschen wirklich essen? Wie kann ich Lebensmittel haltbar machen?

Diesen und noch viel mehr Antworten sind wir gemeinsam mit  Kindern, Jugendlichen und Erwachsene in Innsbruck auf der Spur! In Exkursionen im Stadtraum und Projektstunden  erfahren wir Lebensmittelproduktion, -versorgung und -verarbeitung , lernen regionale Vielfalt kennen und vertiefen die Sensibilisierung für den Wert der Lebensmittel.

 

Exkursionen

Schauplätze für unsere Exkursionen sind Gemeinschaftsgärten, Verkaufsstellen und andere geeignete Betriebe im urbanen Raum.

Wo werden Lebensmittel produziert? Woher kann ich meine Lebensmittel beziehen? Wie kommt die Ware in den Supermarkt? Wie viel darf bzw. soll ein Kilo Kartoffeln kosten?

Die Themenschwerpunkte der Exkursionen sind:

  • Lebensmittelbeschaffung im urbanen Raum,
  • Vielfalt am Feld,
  • Vom Feld bis in die Küche
 

Projektstunden

Schmeckt frisches Joghurt und Joghurt kurz nach dem Mindesthaltbarkeitsdatum unterschiedlich? Welche Geschmacksrichtungen passen zusammen? Was mache ich mit zu viel Obst im Sommer?

Im thematischen Zusammenhang mit den Exkursionen werden folgende Workshops angeboten:

  • Reste verwerten statt wegwerfen
  • Gemüseverarbeitung im Ganzen und Qualitätsmerkmale/ Vielfalt
  • Saisonalität und Verfügbarkeit das ganze Jahr über/ Kochtechniken

Gerne erstellen wir auch individuelle und thematisch zusammenhängende Projekttage, Projektwochen oder auch nur einzelne Einheiten.

 

Du interessierst dich für die feld- Schule?

Dann melde dich bei uns: bildung[at]feldschafft.at

Maria Rosa: 0660 / 38 91 220

Silvia: 0699 / 18 35 25 55

Click zum Folder mit Übersicht der feld-Schule als pdf 

Click zur Übersicht der feld-Schule auf feld-verein.at